kontakt

Quartiergarten Hard
Bullingerstrasse 90
8004 Zürich

PC-Konto: 85-84286-7
IBAN: CH03 0900 0000 8508 4286 7
BIC: POFICHBEXXX

E-Mail: info@quartiergarten-hard.ch

Webmaster

Karte:

map

 

 

6 Gedanken zu „kontakt

  1. Stocker Nicoletta

    Guten Tag,
    ich möchte ebenfalls ab Januar dabei sein. Könnt ihr mir einen Einzahlungsschein senden? Ev. per E-Mail iban Nr. bekannt geben. Danks
    ein lieber Gruss
    Nicoletta

    Antworten
    1. admin Beitragsautor

      Hallo Benno

      vielen Dank für deinen Blogeintrag, in dem du nach einem Garten fragst.

      Es ist bei uns so, dass wir das Land als Gemeinschaftsgarten bewirtschaften. Das heisst, es gibt keine einzelnen Gärten, wohl aber verschiedene Arbeitsgruppen, die gemeinsam eine Fläche bebauen. Momentan aktiv sind die Arbeitsgruppen Gemüsegarten, Bienenecke, Heilkräutergarten und Ruhezone. Es gibt auch die Möglichkeit, ein Beet individuell als Experimentiergarten zu bewirtschaften, die Flächen sind allerdings begrenzt.

      Der Jahresbeitrag beträgt für Einzelpersonen 80 Fr.

      Falls du Interesse hast, schau doch einfach mal vorbei, momentan sind vor allem Samstags bei schönem Wetter immer Leute vor Ort.

      Blumige Grüsse

      Alex

      Antworten
  2. Andre Filipe teixeira alves

    Hallo
    Ich habe bereits ein privat garten von 3m in quartier.
    Und Ich habe ziemlich viele Pflanzen zu hause und ich mag gerne mit der community zu teilen;
    und ich wollte fragen wenn Sie noch etwas platz für teilen meine Pflanzen habe.
    Danke andre alves

    Antworten
  3. Darja Tinibaeva

    Guten Tag

    Ich bin auf der Suche nach einer Möglichkeit in Zürich mich in einem Garten zu betätigen. Ich wohne in Altstetten beim Lindenplatz, nicht im Quartier Hard aber in der Nähe. Ist es möglich bei eurem Quartiergarten mitgärtnern?

    Freundliche Grüsse
    Darja

    Antworten
  4. Silvia

    Guten Tag
    Vor Jahren habe ich mich mit Pflanzenfasern befasst, wilden vor allem, Brennnesseln und wildem Hopfen. Es ist erstaunlich, was man allein mit einem Quadratmeter Leinen machen könnte. Schön wäre es aber den ganzen Prozess, das Pflanzen, Wachsen, Ernten und was sehr wichtig ist das „Rotten“ Trocknen und Brechen an einem Ort machen zu können. Wäre der Quartiergarten ein Ort dazu? Ich wohne hier.

    Mit freundlichen Grüssen Silvia

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Protected by WP Anti Spam